Deutsches Abschneiden bei der EM zur Debatte

      ... und wer mich noch richtig überrascht hat war Clemens Fritz.

      Also der hat ja mal ein richtig gutes Spiel abgeliefert.

      Und wenn man auf ein paar Wackler in der Defensive hinwegsieht, grade zu Spielbeginn. Dann hat man ja mal ein richtig gutes Spiel der deutschen Mannschaft gesehen.


      Ich mag nun mal etwas positiver vorrausblicken und nicht "schwarz malen" ;)
      also ich finde das die oesis schlimmer dran waren - wenn sie auch nen punkt mehr kassiert haben.

      ne, im ernst, die oesis haben das schlechteste spiel am 2. spieltag der gruppe abgegeben.

      nen dutzend glasklare eigentlich sicherer torschuesse danebengesemmelt...

      das hat nix mehr mit pech sondern mit unvermoegen zu tun.
      Original von Harlekin

      Wer sich vorher zum Mitfavoriten auf den Titel erklärt, und dann so spielt wie heute, der verdient es einfach mal auf die "Fresse" zu fallen.


      ...das sehe ich exakt genauso.
      Schon die Körperhaltung der deutschen Kicker hat signalisiert "wir sind eh die Besten" und *batsch*, gab's mächtig eine auf den Pelz.

      Gut, ich als Anänger des FCN war der Einzige, der in der Kneipe ruhig blieb und immer wieder nur trocken sagte "was wollt Ihr alle? Konzeptfußball, der nach hinten losgeht, haben wir beim Club lange genug gesehen und wenn ein Gegner richtig beisst, gibt's eben auf die Nuss" - Widerspruch hörte ich keinen, eher Nicken und Grinsen.

      Naa, Spaß bei Seite, das war erschreckend schwach - fußballerisch, mental, außendarstellerisch. Sich selbst Titelanwärter zu nennen ist das Eine, einen Gegner zu unterschätzen das Andere! Dass die Kroaten beissen werden wie hungrige Terrier (nein, kein Wortwitz an der Stelle;) ) war doch klar, oder nicht?

      Aber: vielleicht ist sowas immer mal gar nicht schlecht, dass man richtig eine eingeschalt bekommt, vielleicht besinnt man sich dann wieder auf seine ARBEIT im deutschen Lager...
      Ich vertehe es auch nicht...

      Da spielen sie gestern fast noch schlimmer als ich es je erwartet hätte. Aber warum spielen sie denn gegen Polen vorher so gut?

      Man könnte jetzt natürlich jeden einzelnen Kritikpunkt von vorm Turnier wieder aufwärmen. Aber zwischenzeitlich dachte man immerhin, Löw macht doch alles richtig.

      Mir kams eher so vor als hätten sie Kroatien überschätzt und Angst vor der eignen Courage gekriegt. Sympathieträger Kloppo meinte vorm Spiel noch, die Kroaten seien ein Team, gegen das man genauso spielen müsse, wie bereits gegen Polen gespielt wurde. Man muss sie dort beschäftigen, wo sie's am wenigsten wollen: in der Abwehr. Wenn man sie spielen lässt wirds hingegen gefährlich. Deutschland hat dann allerdings total abwartenden Angsthasenfußball gespielt, von Offensivdrang oder Vorchecking keine Spur. Das 1:0 passte den Kroaten dann natürlich vorzüglich in den Kram. Dann haben sie sich zurückgezogen und mit der Zeit gemerkt, dass man Deutschland am heutigen Abend ruhig spielen lassen kann.

      Wie gesagt: Verstehe das wer will. Über psychische Kollektivneurosen zu spekulieren hab ich auch keine Lust mehr.

      Ein besonderes Ärgernis übrigens wiedermal Lahm's Statement nach dem Spiel - eine 100%ige Kopie seines Statements nach Bayern'S 0:4 in St.Petersburg: "Man dürfe jetzt nicht alles schlecht machen." Mein Kommentar dazu siehe im 'Europapokalergebnisse zur Debatte'-Thread.
      Ich hatte mich zwischenzeitlich auch der Illusion hingegeben, es könnte doch noch was werden, bei dieser EM.

      Aber nachdem ich beide Spiele der Holländer gesehen habe, muss ich ehrlich sagen, wir sollten lieber wieder ganz kleine Brötchen backen.

      Favoriten sind wohl oder übel nur Holland, Portugal und Spanien. Ich glaube, selbst wenn wir weiter kommen, dürften wir diesmal nicht viel mitzureden haben.

      Zumal ich selbst ein weiterkommen gegen Östereich noch nicht als gesichert sehe.

      Allein im Bereich der Ballbehandlung und des Passspiels hinken wir im Moment einfach nur noch hinterher. *traurig*
      Holland ist echt der Waaaahnsinn!

      Diese Offensive! Und diese Offensive auf der Auswechselbank! Van Niestelroij, Kuyt, Robben, van Persie und in der Hinterhand auch noch Babel und Huntelaar! Im Mittelfeld dann auch noch Snejder und van der Vaart, der in dem ganzen Trubel schon überhaupt nicht mehr aufzufallen weiss. Was sollte denn unsere Abwehr dagegen machen?
      Original von Lefthandy
      Mangels anderer Ideen, oder mangels Mut andere Ideen umzusetzen, werden alle Hoffnungen darauf gesetzt, alte Geister zu beschwören. Das ist ein Eiertanz, der sich im Selbstbewusstsein des Teams niederschlagen wird.


      Original von Lefthandy
      Wahrscheinlich kommt man einiger MAßen weit (vielleicht auch nicht), es wird aber alles verhalten und bieder dreinschauen. Und im Endeffekt wird man zu keinem Zeitpunkt eine realistische Aussicht auf den Titel gehabt haben.


      Tja, das hab ich vor der EM geschrieben. Wie's aussieht behalte ich recht!
      Unvorstellbar was die Jungs da für einen Eiertanz vollführen! Was ist in deren Köpfen los?

      Nach 30 Minuten war man auch gegen Österreich wieder beim Kroatien-Niveau angelangt. Nach dem Freistoßtor von Ballack war man 10 Minuten lang etwas beschwingt, danach dafür unterm Kroatien-Niveau.

      Wenn Löw sowas wie zuletzt zu sehen war aus dem Team macht, dann ist es -Aufbau hin oder her- angebracht über Alternativen nachzudenken. Mir fällt da zugegebener Weise keine ein, aber was da los ist geht echt gar nicht. Von Aufbau ist angesichts Löws Nominierungen eh nicht mehr so wirklich zu reden.

      Wenn Österreich nicht selber unter aller Kanone gespielt hätte - selbst für deren Verhältnisse - wärs mit der erneut müden, kraftlosen und markerschütternd verunsicherten Vorstellung sicher knapp geworden.

      Löw nominiert und stellt die Mannschaft auf wie ein Sozialamt! Jemand der einmal im Team ist, kann scheiße verzapfen wie er will, es wird erbarmungslos an ihn geglaubt und ihm werden unendlich viele erneute Chancen gegeben. Neuester Fall: Gomez. Mal sehen ob der gegen Portugal wieder in der Startelf steht. Das wäre echt der Gipfel.

      Ebenfalls mal sehen ob sie doch nochmal die Kurve kratzen können. Ich glaube eher nicht. Wahrscheinlich wird man sich gegen Portugal schon mit dem Gegner steigern. Ich würde mich aber dennoch riesig wundern, wenn man aus diesem Tränental noch herauskommt. Man kann aber jetzt schon sagen, dass man mit dieser Vorrundenleistung in jeder anderen Gruppe gescheitert wäre. So wie gegen Österreich hätte man mal gegen die Türkei spielen sollen! Die hätten uns überrannt!
      Gegen uns werden die Portugiesen wieder Top motiviert sein.....nach der Leistung gg. AUT glaub ich nicht das wir sie schlagen werden können.
      Bestenfalls kommen wir in eine Verlängerung.

      Gomez gehörte schon nach seinem zweiten Spiel raus.Auf der Bank sitzen noch andere die auf ihren Einsatz brennen.

      Bin gespannt wie das am Donnerstag läuft.....wir haben keine Chance aber die werden wir versuchen zu nutzen ;)
      Und endlich hat der Lahm mal wieder auf links gespielt, da gehört er auch einfach hin. Defensiv und Offensiv macht er da die besseren Spiele.

      Gomez raus, ganz klar. Der ist ja schlimmer als Chancentod Kurany. Aber wen dafür bringen?


      Ich denke das wir uns gegen Portugal steigern und denen einen guten Kampf liefern werden. Da heisst es dann mal wieder, beißen und kämpfen.


      Und bitte.... nicht so viele Fehlpässe wie zuletzt. So bringt man jeden schlechten Gegner wieder ins Spiel. Gegen Östereich wurde es zum Glück nicht bestraft.
      ...also mir stinkt der Auftritt gestern gewaltig!

      Stückwerk, wenig bis keine Intiution, wenig Ideen nach vorn und ein permanentes Starkgelaber der Österreicher.
      Bei allem Respekt: so einen Gegner muss man mit einer Packung nach Hause schicken!

      Nun also gegen Portugal...gut, es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft mit den Aufgaben wächst, aber selbst, wenn man diesen Gegner schlägt, wird man hinterher höchstens sagen "war klar, hinterher gewinnen immer die Deutschen" und nicht, dass das ein schöner, gut erspielter Sieg war / ist.

      Der Freistoß von Ballack lässt hoffen und die Naheinstellung seines Gesichtsausdruckes beim Schuss sagte Vieles - jedoch reicht das meiner Meinung nach gegen einen starken Gegner einfach nicht, sich nur auf Kampf und Leistungsbereitschaft zu fokusieren.

      Spielintelligenz, Witz und Pfiffigkeit gehen mir mal wieder ab und mir kommt das langsam alles so vor wie in einem größeren Unternehmen, in dem mehr Gelaber statt findet als produktive Arbeit....
      Original von Harlekin
      Gomez raus, ganz klar. Der ist ja schlimmer als Chancentod Kurany. Aber wen dafür bringen?


      Gomez raus und dafür Poldi in den Sturm. Gegen Portugal stünde Schweini dann fürs linke Mittelfeld wieder zur Verfügung, ich würde allerdings Hitzlsberger präferieren. Der macht einen menschlich gefestigteren Eindruck. Genau für solche Situationen hätte ich übrigens Jones mitgenommen! Der wär genau der richtige, um den lethargischen Haufen wachzurütteln. Auf Trochowski oder Odonkor kann man diesbezüglich weniger setzen.

      Watt solls! Mal sehen was sie Do. wieder zusammengurken werden.

      Es bleibt festuhalten, dass das Mitfiebern mit der Nationalmannschaft wieder genauso ist wie zu Zeiten von Vogts, Ribbek oder Völler. Eine Mischung aus vager Hoffnung, Enttäuschung und Verdrossenheit.
      Positiv: man hat die Vorrunde überstanden (gab's ja auch schon lange nicht mehr)

      könnte besser sein: Die Art und Weise, wie die deutsche Mannschaft spielt. Mir fehlt ein wenig von dem "Geist" von 2006. Klinsmann hat die Spieler an die Leistungsgrenze geführt.

      mag ich nicht: rote Karten aus Dummheit (Schweinsteiger). Schadet der Mannschaft und dem Ziel, das sich die Mannschaft gesetzt hat. :evil:[schild]Mannschaft hat Soll erreicht! Jetzt kommt hoffentlich die "Kür".[/schild]