KM 2004 - Review

      KM 2004 - Review

      [SIZE=3]Review[/SIZE]
      _____
      1. Eindruck (Verpackung)
      Als erstes nahm ich mir mal die Verpackung unter die Lupe. Das Spiel wird nicht in
      den neuen DVD-Hüllen ausgeliefert, sondern in den alten "Pappkartons". Ich persönlich
      finde das besser, da man mit den großen DVD-Hüllen eh nie weiss wo man hin soll.
      Die Hülle ist vom Design her aber ganz gut gestaltet und wirkt frisch und modern.
      Die Systemanforderungen sehen auch ganz passable aus, aber man sollte schon mindestens 256 MB RAM und einen Pentium 3 500 haben, laut Systemanforderungen.
      "3d-gerenderte Spielszenen sind eine echte Augenweide"
      "simuliert werden 52 europäische Länder mit 75 Ligen, 1.157 Vereinen und 28.986 Spielern"
      "...über 140 Menüs"
      ...damit prahlt schonmal die Verpackung, ich bin gespannt ob sie hergibt was sie verspricht und ob das wirklich alle sso positiv ist ;)


      Desweiteren kann man die Verpackung vorne öffnen und man sieht weitere Screenshots vom Spiel.
      Leider sind es nur Screens vom Live-Modus des Spieles, wobei es glaube ich doch besser wäre ein paar Screenshots vom Menü dort reinzupacken. Es ist ja schliesslich ein Manager und kein Spiel alá Fifa.

      2. Eindruck (inneres)
      Die CD-ROM befindet sich in einer der dünnen CD-Rom Hüllen, ohne Spielinfos im inneren etc, d.h. es ist in der Hülle nur die CD vorhanden. Desweiteren liegt ein 78 Seiten langes Handbuch bei, welches sehr übersichtlich und mit vielen Screenshots gut den Spielablauf erläutert.
      ____

      Das Spiel (Installation)
      Die Installtion verlief reibungslos, allerdings muss man sich bei den 900 MB freien Festplattenspeicher der für die Installation benötigt wird, doch ein wenig Gedulden.

      1. Eindruck (Spielstart)
      Die Spielstart erinnert an die FM Manager von EA. Die Auswahlmöglichkeiten wie z.B. auch der Lieblingsverein sind nahezu identisch.
      Wenn man damit fertig ist und seinen Verein ausgewählt hat, den man trainieren möchte, gelangt man in das Hauptmenü.
      Als erstes muss man sich dort ersteinmal zurecht finden und gucken wo auf welcher Grafik sich welches Menü befindet. Allerdings gibt es eine kleine Abhilfe: Wenn man die "Tab" Taste gedrückt hält, sieht man übersichtlichte Texteinblendungen über den Grafiken.
      Auch kann man die rechte Maustaste als Menüführung benutzen, sobald man sie gedrückt hat, popt ein kleines Hauptmenü auf.


      ...Fortsetzung folgt...
      Ich hab mir den kicker-manager erst vor ca. einem Jahr in der WM-Edition gekauft (für 10 Euro mit 2 tollen "Deutschland wird Weltmeister" Aufklebern gratis!).
      Meine Erwartungen waren riesig, denn seit BMH gefiel mir kein Fußball-manager mehr und dieser hier versprach der Packung nach zu urteilen, das alte Feeling aufzugreifen und relativ schnörkellos und trocken einfach nur Funktionsfülle und Funktionalität zu bieten (Das fand ich 10 Jahre zuvor auch am BMH so wahnsinnig toll. Andere (Anstoss-spieler) heulten ja über die schlechte Bedienbarkeit des bmh, mir wäre die nie aufgefallen)!!!
      Wie dem auch sei, nach ca. einem Monat intensiven Zockens, hatte ich den kicker-Manager schon wieder satt.
      Am übelsten missfiel mir, die fehlende Automatisierbarkeit von irrwitzig zeit- und beobachtungsintensiven Bereichen wie dem Vertragsabschlüssen (die wegen ihrer Vielgestaltigkeit alleingenommen schon sehr zäh waren) und dem Personalmanagement (wiederum mit zähen Vertragsverhandlungen). Zwar kann man sich für jeden Bereich einen Manager einstellen, aber die müssen erstmal auf dem MArkt auftauchen und treiben die Kosten in die Höhe. Ebenso kann der Präsident Vertragsverhandlungen führen, aber dann verdienen alle Spieler alsbald horrende Beträge.
      Der Co-Trainer braucht zu Anfang jeder Woche neue Befehle fürs übernommene Training. Wenn man nicht zu Anfang jeder Woche ins Menü geht, hat der ganze Kader frei, bis man das Training neu einstellt. Nervig.
      Die zweite MAnschaft, die man bei den meisten Bundesligisten zur Verfügung hat schien mir auch mehr Makulatur zu sein. Zum einen ist die Jugendarbeit komplett von ihr isoliert, so dass keine Jugendspieler automatisch nachrücken. Also muß man für die ganze 2. MAnschaft mit die Transfertätigkeiten übernehmen, auch wenn man einen Amateurtrainer einstellt, der ändert ohnehin rein gar nichts. Kauft man sich aber vielversprechende junge Talente um sie in der zweiten MAnschaft spielen zu lassen, passiert mit ihnen dort auch rein gar nichts. Sie entwickeln sich nur weiter, wenn man sie im Profi-kader einsetzt. Macht man das nicht werden sie ohne jede Veränderung der Spielstärke, trotz Amateurtrainer auf Weltniveau, allmählich 35 Jahre alt. So verkommt die zweite MAnschaft notgedrungen zu einer greisen Annsammlung zweitklassiger Reserve-Reserve-Kicker für den Profi-Kader.

      Ebenfalls angeödet hat mich die irreale konzetration der geschossenen Tore auf die Stürmer. Was beim BMH noch andersherum war (da schossen Stürmer nur in Ausnahmesaisons mahl bedeutend mehr Tore als gleichstarke Mitteldfeld oder Abwehrspieler). Hat man beim km ein paar gute Stürmer, schießen die umgehend mindestens 75% aller Tore. Über 40 Tore pro Saison für einen Top-stürmer sind dann nicht mehr selten. Und sein Sturmpartner hat auch noch 25 gemacht, der gesamte Rest aber zusammen nur 20.

      Wirklich unverzeihlich ist jedoch, dass mit fortgeschrittener Spieldauer in allen internationalen Teams in der Mehrzahl deutsche Kicker spielen. Da scheint es wohl für alle Verbände nur den einen, deutschen Transfermarkt zu geben.
      Die Kader von anderen Teams kann man sich auch nur verschachtelt über Umwege angucken. Entweder wenn man gegen sie antritt im Aufstellungsmenü, oder über Abwerben im Transfermarkt. Eine geniale Lösung wie beim BMH, dass man das Team dort wo es erscheint immer anklicken kann, um den Kader zu sehen, erschien wohl überflüssig.
      Überhaupt erschien bei der Tabellen- und Aufstellungsgestaltung die Einhaltung eines graphischen Konzepts wichtiger als die Übersichtlichkeit. So erscheinen Spielpläne und Tabellen im festehenden Raster mit ca. 4fachem Zeilenabstand, und nichts passt mehr auf einem Bildschirm. Das heisst scrollen und auf nächste Seiten Blättern. Da war der BMH trotz vielfach geringerer Auflösung übersichtlicher und ergiebiger. Dafür sieht jetzt alles abgespacet, plastisch und effektvoll aus. Sowas ist doch Mumpitz! Ich fordere bei Programmierern den Mut zur schnöden Liste auf einfarbigem Hintergrund!

      Schlussendlich leidet der km also an einer grundsätzlichen Schwäche aller Fussballmanger nach BMH: grapische Raffinesse und augenumschmeichelnde Designs sind wichtiger als Bedienbarkeit (wahrscheinlich auch wichtiger als Gameplay). Was damals wohl der Leistungsbegrenzung der Amiga-Engine zu verdanken war, scheint heute unrealisierbar: Übersichtlichkeit, sinnhafte Querverweise, Schnörkellose Darstellung usw. Websites wie transfermarkt.de werden ja auch nicht drei-dimensional dargestellt, mit spektakulären Farbverläufen und figürlichen Darstellungen bzw. Hintergrundanimationen übersäht. Dort ist alles schwarz auf weiss, nichts illuminiert, insgesamt vielleicht 10 verschiedene Farben. Und sieht es deshalb scheiße aus?
      Der Unterschied ist glaube ich, das transfermarkt.de nicht im Einzelhandel verkauft werden muss, und deshalb keine bon-bon farbene Verpackung braucht. Ebenso gibt es keine Fachpresse über Internetportale, die sie gelangweilt am Stand des technisch möglichen misst.

      Das spiegelt ja auch der hohe Stellenwert wider, den die Spielanimationen bei der Presse-beurteilung von MAnagerspielen einimmt. Abgesehen davon, dass sie für mich eigentlich auch ganz wegbleiben kann (wie nahezu beim bmh), sollte die Priorität doch eigentlich auf der detaillierten und realistischen Berechnung liegen, nicht auf der Darstellung. Da reicht meinetwegen eine ISO Grafik wie beim FunManager oder FIFA Soccer 96. Wenn es wirklich gut errechnet und daher wirklich aufschlussreich wäre, würde meinetwegen auch eine Draufsicht wie einst bei Sensible-Soccer reichen.
      Stattdessen gibts beim km hohle Nahaufnahme-filmchen die variierend zusammengeschnitten werden. Das soll Atmossphäre erzeugen. Tatsächlich frisst es unverhältnismäßig CPU-Ressourcen (womit sollten Managerspiele die denn sonst beanspruchen) und gibt null Aufschluss übers Spielgeschehen und etwaig zu treffende Entscheidungen. Warum also das ganze?

      Ich bin jedenfalls wiedermal beim bmh gelandet, der ist trotz Ausländerregel und veralteten Wettbewerben immer noch am realistischsten und spannendsten.

      Wir sollten diesen Thread vielleicht weiter nutzen zur Kritik an zeitgenössischen Managerspielen und als Raum für die Utopie eines idealen Bundesligamanagers! So einen Thread sollte es jedenfalls hier irgendwo geben. Ich wette euch geht's da ähnlich wie mir.
      Ich kenn den KM zwar nicht, aber ich geb dir in der beurteilung über die Fussballmanager recht. Mein absoluter Favorit ist ja der BMP, weil er leicht bedienbar ist, eine Saison relativ schnell gespielt ist, der Dauerspielspaß garantiert ist und auf unnötige und Zeitraubende Features keine wert gelegt wurde. Ein Optimaler Fussballmanager wäre nach meiner Meinung an den BMP stark angelehnt, wobei man die Statistiken noch etwas ausbauen könnte, einen Vereinswechsel einbauen, den Stadionausbau erweitern und evtl. (wie bei BMH) die wichtigsten europäischen Ligen anzeigen lassen könnte um evtl. auch dorthin als Manager wechseln zu können.
      Der ganze andere Firlefanz, der in der Anstoss Reihe drinsteckt verzögert das Spiel unnötig und macht es komplizierter. Wer will denn schon 4 Stunden zocken um eine Saison hinter sich zu bringen.. ?
      Hier war ja auch schon mal einer, der den BMP so in diese Richtung umbauen wollte. Leider ist das ganze irgendwie im Sande verlaufen, schade.
      Es wäre ein absoluter Traum für mich, wenn so ein Projekt zustande käme.

      Ich bin grade vor ner guten Woche zufällig auf den kostenlosen Fussballmanager auf lattefm.de/ aufmerksam geworden. Der ist zwar noch in der Entwicklungsphase, aber lässt sich schon mal sehr gut an. Einfach zu bedienen, schneller Ablauf und ohne unnötigen Mumpitz.
      Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch.......
      Den Thread, in dem der Programmierer sein BMP Aktualisierungsprojekt angekündigt hatte, hab ich auch schon entdeckt gehabt. Sowas ist in der Tat auch ein Traum von mir, nur halt mit bmh. Wohl irgendwie auch zu schön um wahr zu sein. Ob man wohl zusammenlegen könnte um Werner Krahe und/oder Jens Onnen zu engagieren, den bmh in unserem Sinne weiterzuentwickeln?
      Ein im Umfang der internationalen und nationalen Ligen radikal erweiterter bmh, mit aktualisiertem Regelwerk und Wettbewerben, dazu vielleicht ein Editor mit dem Regelwerk und Wettbewerbe weiterhin aktualisierbar bleiben. Sonst bräuchte es echt nur Kleinigkeiten:
      - Eine automatische Aufstellung, die nicht die absurde und kaum zu unterdrückende Priorität hat, den stärksten Spielern die niedrigste Rückennummer zu geben.
      - Die Option aus der A-Jugend Nachwuchs zu rekrutieren, wenn mal Not am Mann ist oder man pleite ist.
      - realistischereres Transferverhalten der KI-Mannschaften und mehr Spielernachwuchs, meist sind alle Teams im Schnitt über 30 Jahre alt
      - Ach ja, und viel mehr Statistiken, zB. das die Uefa 5-Jahres-Wertung mit berechnet wird, die gesamte Transferhistorie der Spieler dokumentiert wird u.s.w. Ungefähr alles was man auf transfermarkt.de auch nachschlagen kann (ihr merkt ich mag die Seite).

      Vielleicht auch noch editierbare Spielerportraits. Die Bilder die man da sonst sieht sind ja echt überflüssig.
      Vereinswechsel finde ich selber blöd. Als deaktivierbare Option (so wie der Nationalmannschaftsmodus) sollte es sie allerdings geben. So ist es übrigens auch beim km.
      Der km hat auch eine Menge gute Seiten, die Retten aber nicht den Gesamteindruck.
      Derzeit ist bei greencode (Krahe/Onnen) kein Fußballmanager in Planung. Nach dem vor wenigen Tagen erschienenen Handballmanager ist als nächstes erstmal noch eine andere Sportart dran ;)
      Beim Latte Manager war/bin ich übrigens Betatester (stehe auch in den Credits :P). Habe ihn aber schon länger nicht mehr gespielt, werde jetzt aber mal die neue Version spielen...
      Den Test vom Kicker Manager 2004 habe ich nie wirklich beendet, da auch das Interesse (von mir und anderen) einfach fehlte. Das Spiel hatte zwar eine recht gute Aufmachung, doch an der Umsetzung haperte es.
      Daneben habe ich sowieso ziemlich viele Manager ausprobiert, wenn man sich mal umschaut gibt es eine Menge Managerprodukte von denen die meisten gar nichts wissen. "Fussball Liga Manager", "YoungStars Fußball Manager", "Euro Club Manager 2005/2006", "Premier Manager 2006-2007" (der mir übrigens zu Anfang sehr gut gefiel, zwar nix besonderes, aber für Zwischendurch machte er wirklich Spaß...bis dann irgendwann nach 10 Saisons immer wieder ein Bug auftrat, sodass man das Spiel nicht weiterspielen konnte :/) und da gab es dann auch noch den "Fussball Teammanager 2006". Dieser war übrigens vom Ansatz her sehr gut. Leider wurde er zwischenzeitlich wegen Lizenzproblemen (FIFPro Lizenz) vom Markt genommen und auch der Support wurde komplett eingestellt. Dadurch konnten einige Probleme nicht behoben werden, z.B. war auch die Übersetzung des Spiels ins Deutsche mehr als schlecht (offizielle original Homepage zum Spiel: pcfutbol.es/ ). Ansich muss ich aber auch sagen, dass die Spiele alle nix taugen. Da empfehle ich lieber den kostenlosen Latte Manager, der wenigstens noch Spaß macht.
      Bis auf den FM fun (meistens im Multiplayer) und ab und zu BMP spiele ich irgendwie überhaupt keinen Manager mehr. Es gab meiner Meinung nach von den neuen Managern die auf den Markt kamen keinen, der wirklich Spaß macht...sehr schade eigentlich...
      Da habe ich meine Laienmeinung doch von Insider-Seite her bestätigt bekommen. Meine Hoffnungen auf einen neuen Krahe/Onnen Manager wären ohnehin nicht sehr groß. WIR müssten ihnen diktieren können, was sie programmieren. :D
      Ich denke der Markt an alten MAnager-Hasen, wie sie sich hier auf dieser Seite tummeln, ist wohl viel zu klein. Wenn eine Firma ein Managerspiel rausbringt, muss sich dieses wohl zwangsläufig Gelegenheitskäufer und Laufkundschaft zur Hauptzielgruppe nehmen, damit's sich irgendwie rechnet. Womit man zur üblichen Effekthascherei auf Kosten von Spieltiefe gelangt. (Nebenbei: Dem Kapitalverwertungsprozess wäre es ja auch eher abträglich wenn es ein Spiel gäbe was die Leute so zufrieden stellt, dass sie gar kein neues mehr haben wollen. Das würde den Absatzmarkt künftig ja kleiner machen. Im Interesse der Softwarefirmen liegt also, dass man ein Spiel nach einem Jahr wegwirft und sich den Nachfolger kauft oder auch irgendein anderes, hauptsache man kauft weiter. Deshalb erwarte ich von kommerzieller Seite her, schon lange nicht mehr den Manager meiner Träume)
      Von derlei Zwängen können sich auch Krahe/Onnen nicht ausnehmen, wie die Releases der letzten 10 Jahre der beiden ja gezeigt haben.
      Meine letzte Hoffnung ruht deshalb auf Projekten wie dem Latte-Manager, die in privaten Engagement aus Leidenschaft entstehen. Der macht sich ja auch schon ganz nett, bloß machen mir beim BMH-Spielen eigentlich immer die internationalen Wettbewerbe am meisten Spaß, die vermisse ich deshalb noch schmerzlichst.
      Also ein Fußballmanager von greencode wird es noch geben, jedoch ist derzeit noch nicht konkretes in Planung.
      Da ich noch in ständigen Kontakt zu Werner stehe und mich auch um die HP kümmer, könnte man natürlich mal eine Liste zusammenschreiben mit ein paar Ideen.
      Eine Liste mit speziellen Wünschen wurde ja auch schon seit dem Erscheinen des FM Funs unter fmfun.net zusammengestellt, die auch greencode bekannt ist.
      Aber ich muss dir auch Recht geben, siehe den EA Manager, man nehme das Spiel des Vorjahres, veränder die Grafik ein wenig, packe noch mehr Features hinzu, was die Bugliste weiter in die Höhe treibt und Jubel es mit tosendem Applaus unter die Menge ;)
      Vom Anstoss Manager hatte mich mir viel erhofft, nach den ganzen Pleiten...habe letztendlich aber doch die Finger von gelassen, war ja leider auch wieder komplett verbuggt :(
      Der FM fun ist ja soweit bugfrei, nur fehlt da natürlich schon etwas die Spieltiefe, wenn man ihn alleine spielt...
      hi hi, fmfun.et, wo steht denn da der Server? In Eritrea?
      Tschuldigung, Spass muss sein ;)
      richtig wäre wohl: fmfun.net

      So eine Liste stell ich mir schwierig vor. Eine Verbesserungsliste für jahrzentelang intensiv getestete Programme, wie den BMH, könnte ich meterweise runterschreiben.
      Für ein komplett neues Programm beeinflusst das dann ja eher nur die Funktionsfülle, die, wenn dann jedem Wunsch nachgekommen wird, ja auch wieder abträglich sein kann. Ansonsten könnt ich auf die Liste nur schwammige Maxime wie "Ordnung" oder "Nüchternheit" schreiben. Ich kann ja schlecht verlangen dass sie den BMH als Grundlage nehmen (obwohl ich das echt am besten fände).

      Aber toll wärs trotzdem. Man darf ja nix unversucht lassen. Zumal wenn man über solche Kontakte verfügt.
      Hab mir die Woche mal den FM Fun über ebay ersteigert und wird das Teil mal ausprobieren. Bin aber eher skeptisch, da ich von allen Managern , die ich nach dem BMP (BMH mit abstrichen) gespielt habe, doch immer sehr enttäuscht war. Die beiden sind auch die einzigen, die ich noch regelmäßig spiele. Der Latte lässt sich auch gut an, steckt ja aber noch in der Entwicklung. Beim BMP isses halt so, dass nach über 60 gespielten Saisons mit irgendwann Meisterschafts- Pokalsieg und Europacupsiegabo die motivation zwangsläufig etwas nachlässt. Darum würd ich mir hier die Vereinswechseloption wünschen. Dazu einige zusätzliche Statistiken (aber nicht zu viel). Ich würd halt mal wieder gern nen Handfesten, übersichtlichen, schnell zu spielenden Manager spielen, wie es der BMP halt eben ist und war ohne den ganzen Schnickschnack drumherum. Ich setz da meine Hoffnungen halt mal auf den FM Fun. Auf der HP liest sich das ja schon mal gut an.
      Würd mich freuen, wenn der Werner Krahe und Jens Onnen vielleicht mal irgendwann ein Jubiläums-BMP mit den von den Fans gewünschten Verbesserungsvorschlägen rausbringen würden, denn die beiden sind für mich die godfathers of Fussballmanager.....
      :D
      Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch.......
      Ich hatte nie den BMP gespielt, sondern bin gleich mit BMH eingestiegen. Vorher hatte ich nur auf meinem C64 einen Bundesliga Manager, wo ich leider nicht mehr weiß wie der hieß, der hat auf jedsten auch mächtig Bock gebracht, trotz denkbar eingeschränktem Funktionsumfang. Den war man als C64 User ja aber eh gewohnt. Da der C64, zumindest bei mir, so eine anfällige und unbeeinflussbare Kiste war, ging bei diesem Spiel zB die Speicherfunktion nicht. So habe ich den C64 zeitweise mehrere Tage am Stück nicht mehr ausgemacht um mehrere Saisons zocken zu können. Das rote Power-Lämpchen hab ich dann abgedeckt, damit meine Eltern von der Maßlosigkeit nichts mitbekamen. :P

      Jedenfalls hab ich mir den BMP erst vor kurzen hier von dieser Seite gezogen, weil die Aktiven hier im Forum ja anscheinend mehrheitlich den BMP bevorzugen. Die Umgewöhnung fällt aber schwer. Irgendwie mag man halt doch das am meisten, was man kennt. Wahrscheinlich hängt unser aller Leidenschaft maßgeblich mit Nostalgie zusammen. Kiddies von heute, die mit EA-MAnagern groß geworden sind (anstatt mit dem C64), würden die hier vergötterten Programme wohl auch eher für nen Witz halten. Und erst recht meine Kritik an zu viel Design und zu viel (überflüssiger) Funktion.

      Wie ist hier im Forum eigentlich so der Altersdurchschnitt?
      Bin 21 und habe mit dem BMP auf einem Amiga bei einem Freund angefangen. Muss auch dazu gestehen, dass ich den BMH nie wirklich gespielt habe. Wie du schon sagtest "was man am meisten kennt" ;)
      Der Fun kommt schon am nächsten an den BMP heran. Wäre noch ein vernünftiger Alters- und Vertrags, sowie verbesserter Transfermodus drin, wäre das Spiel für mich perfekt. Vor allem die 2D-Iso Spieldarstellung gefällt mir sehr gut. Das Spiel dauert nicht lange, man kann trotzdem alle Tore und Spielzüge (Taktik, Spielertalente) sehen.
      Da ich sowieso Gelegenheitsspieler bin, kann ich mit den großen Manager nichts anfangen, bis man da einen Spieltag durch hat muss/kann man ja tausend Sachen einstellen...
      Also ich bin 32 und hab auch mit dem BMP auf demAmiga von nem Kumpel angefangen damals. Wir sind zu seinem Vater in den Sommerferien gefahren, haben das Teil gekauft und dann das Spiel eine Woche am stück durchgespielt. 3 Stunden schlafen und der rest wurde gezockt.. (Herrlich...=P). Als ich mir dann ein paar Jahre später meien ersten PC zugelegt habe, habe ich mir das Spiel dann natürlich sofort zugelegt und hüte das heute noch wie einen Schatz =). Bin dann eher durch zufall irgendwann mal auf diese Seite aufmerksam geworden was natürlich ein absoluter Glücksfall war, da man hier alle updates und downloads bekommt ( Hier auch gleich noch mal ein riesenkompliment an alle mitwirkenden). Den BMH hab ich als abwechselung eher nebenbei gezockt, weil der BMP für mich halt schöne erinnerungen an meine Jugend bedeutet. Nostalgie halt.
      Deshalb bin ich jetzt mal auf den FM Fun gespannt....(Wenn ich das mal endlich geschickt bekomme. Unser Postbote hält mich schob für bekloppt, weil ich ihn dauernd abpasse....=P)
      Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch.......
      Ich bin 26 und hätte nie gedacht, dass jemand der 5 Jahre jünger ist als ich, so alte Spiele zockt. Also Respect-Credits an apfelsino!
      Ich hatte den BMH erst als Kopie von Freunden in der Diskettenversion, die leidlich funktionierte. Ich hatte damals so einen knöchernen IBM Desktop PC, der in Sachen Unbeeinflussbarkeit und Anfälligkeit an den C64 anknüpfte. Ich musste ständig damit rechnen das BMH abstürzt, musste daher ständig speichern. Wenn der Absturz zu schnell nach dem Speichern kam, war dann trotzdem alles verloren. Das hat meinem Enthusiasmus aber nicht gestört.
      Jahre später hab ich dann den BMH in der letzten Fassung, also auf CD, im Kaufhaus aufm Grabbeltisch ergattert, wodurch ich wieder voll entflammte. Denn jetzt gabs den Editor, der viele Träume von mir zu erfüllen vermochte (Genauso schön wäre eine nochmalige Überarbeitung des BMHs von Krahe/Onnen, die ja aber leider nicht mehr möglich ist...). Ausserdem lief jetzt alles bugfrei, ich hatte allerdings auch einen neuen PC.
      Mit der Umrüstung auf Windows XP im Jahre 2003 wars dann erstmal vorbei, bis ich letztes Jahr auf die Idee kam, mal im Internet nach Möglichkeiten zu fahnden, den BMH unter XP zum laufen zu bringen. Und letzten Monat habe ich dann diese Seite gefunden, womit sich bei mir das Gefühl eingestellt hat, einen wesentlichen Teil meiner Persönlichkeit wieder integriert zu haben! (Nämlich den BMH - vielleicht etwas hoch gegriffen... Na ja)
      Also ich kann mich geteilt den Vorgaengern anschliessen.

      Ich finde das Graphische in Maßen gelungen.
      Design ist fuer mich keine Graphische Darstellung und gespielsel.
      Ich spiele immer ohne Spielszenen, da es zu lange gedauert hat.

      Um zum Gameplay zu kommen, es ist etwas "verzwickt", da ich nur die DVD-Huelle aus der Gamestar vor mir liegen habe.
      Also eine eigene Huelle, wohlgemerkt.
      Das Spiel ist mit allen Updates da drauf. gab es bereits 2005.
      Ohne Anleitung, mit Erfahrungen im Bereich BM,BMP,BMH,EM,Anstoss und diversen andern Manager war das wenig Problematisch durchzusteigen.
      Optimum hab ich nach circa 2 Wochen rausgehabt, taeglichem, Stundenlangem zocken.

      Die Optionen sind weitreichend Ausfuerhlich, vieles erinnert an BMH, einiges geht weiter.

      Um nicht zuviel zu Quatschen:

      Bis auf einige Bugs und Spielabstuerze, also Instabilitaeten, ist der Manager zu empfehlen.
      Nicht fuer Einsteiger, aber fuer Erfahrene Sportmanager.

      Gegen das staendige aufhaengen und die abstuerzen hilft halt nur oft speichern...

      was mich genervt hat waren die langen ladezeiten fuer ein spiel, selbst wenn nur deutsche ligen an waren...
      mein 2,3ghrz rechner war damit seltsamerweise ueberlastet. 2 minuten pro spieltag... viel.

      die musik ist brilliant, haette in den sw2000-spielen vorkommen koennen.

      ich suchte in dem editoral vertieft nach namen aus der bm-serie, aber vergebens. scheint echt unabhaengig gewesen zu sein, aber viele dinge hatten in mir gefuehle geweckt, einen bmh-nachfolger zu spielen.
      ich habe mehrere spielstaende bis ins jahr 2050 rum gespielt, bevor ich neueres probierte...

      insgesamt, im review auf das wissen was die manageralternativen oft bieten, bekommt das spiel bei mir

      5 von 10 sternen,

      den meisten abzug wegen der instabilitaeten.
      waere das spiel durchgehend stabil gewesen, etwas weniger bugs, haette ich mit 8 sternen nicht gezoegert.
      dennoch: gehoert in jede managersammlung.

      zu den problemen die abwerten, weitgehend mit lefthandy konvergent:

      Ja, Micromanagment ist intensiv.
      Vertragsverhandlungen mit den Spielern nerven ziemlich.
      allerdings bieten sie gute moeglichkeit, mit etwas "erfahrung" billige vertraege abzuschliessen.
      aber das is ja bei bmh em etc nicht besser, nur nicht so komplex :)
      Praesidenten hab ich nie einen eingestellt, will meinen Verein ja nicht ruinieren (siehe Lefthandys aussage),
      finde diese position absolut spielunsinnig.

      die manager fuer zb werbung und marketing sind semipraktisch. wenn man keinen bock hat machen die das. macht man das selbst hat man 2 effekte:
      geld sparen und BESSERE werte (mehr geld) rausholen (zumindest wenn man erfahrung 5 oder 6 hat).

      das training ist echt mal letzter dreck. entweder macht man das manuell (kostet unheimlich krass viel zeit) oder man muss woechentlich daran denken, am besten mit edding auf den monitor schreiben *g*

      2. mannschaft stimme ich zu, schrott, sinnlos.

      mit wenig aufwand schafft man zudem gleich innerhalb weniger jahre, 2 oder 3, einen verein auf weltklasse hochzuschrauben. man nimmt den maximalkredit auf, kauf sich sofort 5 geile spieler, rechnet aus was die kosten, gibt 20% mehr dazu und vom rest kauft man sich aktien (sofern am aktienmarkt!). nach dem kauf der spieler schnellt der kurs von vllt 200 auf 600 hoch, und siehe da... fantastimillionaere aussichten...
      also die milliarde war bei mir nach 5 jahren auf dem konto.
      ob das so gewollt war...?
      hat den spielspass geschmaeltert.

      ein oder andere optionen konnten an einigen stellen unbemerkt verstellt werden. mit dem edding auf dem bildschirm diese punkte unkenntlich gemacht.

      informationsfluss AUS dem spiel, zb diverse angebote, musste man gezielt anschauen und kamen nicht, wie bei bmh gewohnt, als "popup". auch hier greif ich gern zum imaginaerem edding und schreib den bildschirm voll.

      nachwuchsarbeit scheint auch nur im ausland zu funktionieren... da gibs zb axel meier, michael trost usw als philipino, russe, chinese... wunderbar, sind das ehemalige auswanderer mit auslaendischem pass wegen unsicherer zukunft nach .de zurueckgekehrt?
      zudem die jugendspielersuche... halloechen... nur muell.
      sinnlos, viel zu teuer!!!

      dann zuletzt noch das personalmanagment zum "spieler/manager" selbst, wenn man das so nennen kann.
      da fuehre ich einen verein 2x zur meisterschaft, zur 2. meisterschaft noch zum sieg in der championsleage... als dank kuerzen die mir das gehalt???
      bisschen kurzsichtig vom verein, bringe ich doch erfolg und hunderte millionen bargeld in die kassen...
      allein der verkauf von 3 nachwuchstalenten zu je 60millionen macht sich locker bezahlt.
      und mir goennen die nichtmal 30.000 oecken im monat.



      Aus diesen Gruenden bin ich, wie bei sooovielen Managerspielen, wieder beim BMH gelandet.
      Schoen, das ich nicht alleine damit bin :)



      Abschliessend noch ein Kommentar zu Lefthandys genialer Aussage:

      Da habe ich meine Laienmeinung doch von Insider-Seite her bestätigt bekommen. Meine Hoffnungen auf einen neuen Krahe/Onnen Manager wären ohnehin nicht sehr groß.[...] ... [...]Der macht sich ja auch schon ganz nett, bloß machen mir beim BMH-Spielen eigentlich immer die internationalen Wettbewerbe am meisten Spaß, die vermisse ich deshalb noch schmerzlichst.


      Absolut, 100% korrekt. Nicht besser zu formulieren.
      Trifft ebenfalls auf die Eishockey Manager2007gedoensgeschichte zu.
      Ich bin auf dem Heimspiel-Forum der einzige der das Kritisiert, Moeggi findet das zb "supertoll" wie auch diverse andere die ebenfalls hier rumlaufen.
      ich denke, solange es echt leute gibt, die sich jedes jahr ein sinnloses sequel kaufen, anstatt auf eine gescheite version zu pochen, wird sich das nicht aendern.

      aus BMH und EM haben auch die KRONEs gelernt... niewieder ein so gutes Spiel kreiieren das noch 15 jahre spaeter es spielerisch alles in den schatten stellt.

      Quantitaet stellt in der Spielewelt eben einen hoeheren Gegenwert dar als Qualitaet...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Scanner“ ()

      Danke, danke.
      Ich spiele BMH sogar meist dahingehend, das ich gezielt andere deutsche Teams aufbaue (indem ich denen meine Ü30 99er zuschiebe), damit die auch tolle Europapokalergebnisse erzielen.

      Ich hatte weiter oben ja auch einmal nebenbei bemerkt, dass ich durchaus auch viel gutes am kicker-manager gesehen hab. Die Aufmachung und die Grundstruktur hatten mich ja auch gerade an alte BMH-Zeiten erinnert. Umso enttäuschter war ich als sich dann alles als so unausgegoren und lieblos erwies. Deshalb hatte ich hier dann mal all meinen Frust abgeladen. :evil:
      Hast auch recht mit dem KM.
      der is eigentlich ja genial, aber die vielen bugs und spielprobleme sucken doch auf dauer ab.
      hab den aber halbes jahr gezockt... wegen dem bmhfeeling.

      aber wie das so is, wie du sagtest, was ich postete, der nachfolger bringt wieder geld in die kasse - warum denn die "alte verbuggte" version cleanen...

      wenn das bei autos so waere.. auweia.

      QUANTITAET statt QUALITAET :)


      und beim BMH:

      ich hab regelmaessig von regionalclubs spieler geliehen (junge) und nach 2 jahren zurueck gehen lassen (einfach halt leihen im transfermarkt).
      die waren zwar keine 99, aber 40 rum...
      hab halt versucht einzelne vereine zu staerken.

      oder mit dem staerke 99ercheat. sobald du unter "neue spieler" gegangen bist, wurde dein team auf 99 gesetzt.
      aber nebenbei, wenn man spieler beobachtet kann man mit einem hexeditor einzelne werte eines spielers editieren. mit 3 hexer zb K T F. was natuerlich positiv fuer pipifaxvereine ist.
      nich der eigene... *g* das langweilig.

      aber uralte spielstaende waren schon so das 90er teams in der 2. liga spielten, 3 oder 4... dementsprechend 70er in der 3. liga ud bis zu 50er in der 4...


      beim KM ging sowas leider nisch...
      Original von Scanner

      wenn das bei autos so waere.. auweia.



      is doch so bei Autos. Es könnten längst viel verschleissresistentere Autos gebaut werden, aber da hat niemand ein Interesse dran. Zudem werden Autos absichtlich so konstruiert, dass der Laie da nix mehr selber dran reparieren kann. Die Automobilindustrie setzt beim Kunden darüberhinaus ja auch längst auf den Kauffaktor 'Gefühl'. Wenn man sich Autowerbung anguckt, behauptet die in 99% aller Fälle ja gerade, dass es total unvernünftig sei sich das Auto zu kaufen. Meist werden dabei Frauen und Männer gegeneinander ausgespielt: Mann, du kaufst dir dieses Auto um mal was für dich zu tun und für deine Frau liefern wir dir ein paar Argumente mit, mit denen du den Kauf als vernünftig ausgeben kannst. Wobei letzteres als Schulterschluss zwischen Autohersteller und Mann ausgegeben wird, um die Frau zu hintergehen. Vernunft ist out und irgendwie unmännlich.

      Na ja, das mit der Werbung ist auf Computerspiele zumindest nicht übertragbar. Obwohl die Playstation 3 Werbung schon genauso loslegte.
      also die ps3 is ja auch nur abzocke... kann nix ausser blueray. WOW. respekt.
      erinnert mich an das file im vergleich von WII zu PS3^^
      kann man bei youtube ergoogeln wers nich kennt^^

      aber das mit autos geb ich dir recht... eigtl sollte ne dacia logan ausreichen... aber das is sooo oldschool das es nur schlecht ist... NULL komfort *g*
      und ne sauschlechte qualitaet dazu... rollt von kmh50,0 auf ca halber strecke aus wie ein standardfahrzeug zu "normalpreisen"...

      aber erster weg der automobilindustrie mal in den arsch zu treten^^