Deutscher Meister 2007/2008 ?

      Hamburg müsste jetzt noch in der Umfrage vorkommen.

      Unabhängig davon, dass ich immer noch 99,9999999 prozentig davon überzeugt bin, dass Bayern Meister wird. Immerhin sind sie weiterhin ungeschlagen und waren gegen FFM doch auch drückend überlegen. Im Vergleich zu den letzten Jahren (in denen sie ja auch meist Meister geworden sind) zeichnet die diesjährigen Bayern aus, von der Überheblichkeit abstand zu nehmen, sich nicht auch mal mit nur einem Punkt begnügen zu können. Olli Kahn hatte das in einem lichten Moment nach einer Niederlage der Bayern mal richtig gesagt: Man muss auch mal die Professionalität besitzen den einen Punkt mitzunehemen anstatt blindlings alles nach vorne zu werfen. Nur weil man berechtigter Weise Topfavorit ist, bedeutet das ja nicht, dass die anderen gar keinen Fußball spielen und nicht auch mal einen Konter erfolgreich abschließen können.

      Also solange dieses Bayern-Team nicht ein einziges Mal verloren hat, ist es überaus unangebracht von vermeintlich entdeckter Schwäche zu reden. Aber auch diese Bayern werden in dieser Saison mal ein Spiel verlieren, das könnte auch das überlegenste Spitzenteam nur mit Glück und Zufall verhindern. Es wird sie aber nicht vom Kurs abringen.
      Deckt sich ja mit meiner Prognose. Frankfurt lässt's diese Saison ja auch wirklich solide an. Abgesehen vom 1:5 in Nürnberg. Wobei ich ihnen für die Club-Aufbauhilfe echt dankbar bin. Und wie sagte Matthias Sammer einst so schön: "Lieber 1x 5:0 verlieren, als 5x 1:0."
      Da isser ja...

      Also nochmal...

      Was ist denn mit den Bayern los? Da geht es ja momentan ziemlich hoch her? ?(

      Die Wutrede von Uli Hoeneß lässt ja einige erahnen...

      Mal sehen, wie lange der O.Hitzfeld noch Trainer von den Bayern ist. Falls es so weitergeht, werden sich wohl die Bayern-Verantwortlichen in der "Winter-Pause" nach einem neuen Trainer umsehen.

      Und was ist mit der Mannschaft los? Aus den letzten 4 Pflichtspielen nur 3 Punkte...

      Kommt Ballack evtl. wieder zurück? Wird Lehmann oder Enke für die neue Saison verpflichtet? Podolski doch zu Bremen und Gomez zu den Bayern? ?(

      Gewagte Thesen. Was meint ihr denn dazu? Freue mich auf eure Antworten!
      meine prognosen wären:

      Das Hitzfeld vor Saisonende geht ist höchst unwahrscheinlich. Derartige Minikrisen, die bei anderen Clubs nie als Krise erkannt würden, sind bei Bayern nicht unüblich. Die erste Niederlage wird, denke ich mal, auch befreiende Wirkung entfalten, so dass spätestens zur Winterpause (wahrscheinlich aber schon nach den nächsten beiden spielen) wieder alles im Lot ist.

      Zu den Transferspekulationen: Poldi könnte schon gehen, das würde ich mir sogar wünschen. Wenn sich Bayern dann im Gegenzug gomez holt hätte sich an der Mannschaftssituation bei Bayern aber überhaupt nix geändert. Ich würde tippen, dass sie sich eher irgendeinen internationalen Stürmer mit Perspektive holen, der dann hinter Klose/Toni steht und an den von aussen nicht unablässlich herangetragen würde, dass es nicht akzeptabel sei nur Stürmer nr. 3 zu sein. Das wäre bei Gomez nämlich genauso wie bei poldi. Ist aber vielleicht auch mein Wunschdenken. Dem Transferkonzept der Bayern nach wäre es nur logisch, wenn sie sich dann Gomez für die Bank kaufen.

      Lehmann holt sich bayern auf keinen fall. So ein Auslaufmodell haben die gar nicht nötig. Ich glaube auch nicht, dass die sich jetzt einen teuren Hochkaräter wie Enke kaufen werden. Die Tendenz geht ja dahin, dass Rensing Kahn beerben soll. Bei transfermarkt.de gehen die Gerüchte in die Richtung, dass also eher für den Posten des 2. Torwarts ein erfahrener Mann gesucht wird, der das Dasein als Bankdrücker hinnehmen würde. Etwas so wie Matthias Schober zuletzt zu Schalke gegangen ist.

      bayern würde sich auch nicht Hildebrandt aus Valencia zurückholen. Der ist viel zu phlegmatisch.